Schließen

Entstehung & Ziele

1956 beschlossen der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg und namhafte Kunstbegeisterte eine Stiftung mit dem Ziel zu errichten, nach Weltkriegen, Depression und Terrorherrschaft die Sammlung der führenden Kunstmuseen der Stadt, Hamburger Kunsthalle und Museum für Kunst und Gewerbe, auszubauen. Diese Partnerschaft, erweitert um die Hermann Reemtsma Stiftung, die ZEIT-Stiftung und die Hans Brökel Stiftung, besteht unverändert fort. Sie umfasst heute vor allem engagierte Förderer, denen es eine Herzensangelegenheit ist, mitzuwirken, dass Hamburg eine national und international führende Kulturmetropole der bildenden und angewandten Kunst ist.

Unser Wirken

Alljährlich erwerben wir nach den Wünschen der Hamburger Kunsthalle und des Museums für Kunst und Gewerbe Objekte, die im Eigentum unserer Stiftung verbleiben und den Museen als Dauerleihgabe zur Verfügung stehen.